News Detail

10.12.10

Fabian Kalsow fährt beim Sasionfinale in Dubai auf Platz 7

Am 10. Dezember fand in Sharjah/Dubai das Saisonfinale zur Formel 1 Powerboat WM statt. Der einzige deutsche Formel 1 Powerboat Pilot Fabian Kalsow reiste nach zuletzt starken Leistungen in seinem neuen Formel 1 BaBa Boot einige Tage früher nach Dubai an, um sich auf das Finale vorzubereiten. Im freien Training teste Kalsow einige Propeller, doch leider stellte sich heraus, dass alle Propeller für den Kurs in Sharjah nicht passend waren. Kalsow verpasste nur knapp die Top Ten im Zeittraining. „Für die Kurse in Doha und Abu Dhabi waren die Propeller passend, für den etwas kürzeren Kurs in Sharjah waren die Propeller leider zu lang übersetzt, sodass ich an vielen Stellen nicht genügend Beschleunigung und Endgeschwindigkeit hatte“, so Kalsow. Beim Rennen startete der Pelzerhakender von Position 11 ins Rennen. Mit einem Raketenstart schoss Kalsow gleich auf Platz 8 vor. Im Rennverlauf machte der junge Deutsche noch eine Position gut, sodass am Ende Platz 7 heraus kam. „Mit einem sechsten Platz wäre ich in der Endwertung auf Platz 10 gekommen, welches mein Ziel für dieses Jahr war. Wenn man allerdings krankheitsbedingt bei 3 Rennen passen muss, ist es sehr schwierig, sich in den Top Ten am Ende des Jahres wieder zu finden. In Anbetracht dessen war es aufgrund der letzten Rennen in den Emiraten dennoch eine erfolgreiche Saison“, so Kalsow.